© Antonio Gravante / adobe.com

Puderzuckerweiße Strände, unberührte Korallenriffe, majestätische Tiere und Sonne satt inkl. So sieht der Traumurlaub für Taucher aus, der von München, Berlin und Frankfurt aus nur einen Flug entfernt ist. Was darf es sein – die Karibik, die Insel Bali, die Seychellen oder die Malediven? Wählen Sie selbst Ihr Tauchparadies!

Die schönsten Destinationen zwischen Karibik und Ostpazifik entdecken

Wer einen Flug für eine Tauchreise in die Karibik bucht, sollte mindestens eine Reisedauer von 1 Woche einplanen, um die beliebtesten Spots rund um sein Reiseziel zu entdecken. Ob nun ein Tauchgang an der weltberühmten Shark Wall auf den Bahamas, hautnahe Walbeobachtungen an der Silver Bank der Dominikanischen Republik oder Korallentauchen in den Riffen von Salon de Maria vor Kuba – hier bleiben keine Wünsche offen – unzählige bunte Fische inklusive.

Und wem dann doch nach dem ganz besonderen Nervenkitzel ist, der taucht vor Belize in das legendäre Blue Hole ab, das bei 274 Metern Breite eine Tiefe von 145 Metern aufweist. Bei Reisen auf die andere Seite des Doppelkontinents dagegen können Sie sich bei einem Tauchurlaub vor der legendären Kokos-Insel und vor den Galapagosinseln auf die Begegnung mit Walhaien freuen.

Magische Unterwasserwelten in Ozeanien und Südostasien

Taucher, die nicht nur auf ein Doppelzimmer mit Beach-Blick aus sind, kommen in Indonesiens Unterwasserwelten voll auf ihre Kosten. Vor allem die Tauchreviere in Nord-Sulawesi nahe der Komodo-Inseln wissen mit besonderem Charme zu punkten. Kaum ein paar hundert Meter von der Insel entfernt erschließen sich Unterwasserwelten, die von Mini-Seepferdchen, Anglerfischen und sogar Unterwasservulkanen geprägt sind. Deutlich klassischer dagegen geht es bei einem Tauchurlaub in Thailand sowie im Herzen des von etlichen Inseln durchzogenen Great Barrier Reefs an der Ostküste Australiens zu.

Diese Reiseziele könnten Ihnen auch gefallen:

Loading…